marbesol car hire

Alora Geschichte

Mietwagen Malaga

Informationen zu Malaga > Orte Malaga > Alora > Geschichte

Alora Geschichte

Die Städte Malagas waren Zeugen des maurischen Widerstands gegen die christlichen Kräfte in der Zeit der Reconquista im Mittelalter und haben alle eine bewegte Geschichte. Aber die Einwohner von Alora und ihre robuste Burg können eine noch eindrucksvollere Geschichte erzählen.


Die Geschichte Aloras geht weit in die prähistorische Zeit zurück, was durch die Überreste, die in einigen Höhlen in Malaga entdeckt wurden, belegt wird.



Als die Phönizier kamen, bauten sie hoch über ihrem Dorf eine Burg, um ihre Verteidigung gegen mögliche Eindringlinge zu stärken. Nach Ankunft der Römer wurde die Burg erweitert und ein Municipium (das ist die zweithöchste Klasse römischer Städte), namens "Iluritanum" um sie herum errichtet. Eine Inschrift mit diesem Namen, die auf das Jahr 79 v. Chr. zurückgeht, ist noch heute lesbar.

Als die Westgoten die iberische Halbinsel - und somit ganz Spanien - eroberten, entwickelten sie die Burg noch weiter. Dasselbe passierte auch als die Mauren das Dorf übernahmen. Zu diesem Zeitpunkt war die Burg mit ihren Mauern und Befestigungen geradezu uneinnehmbar.




Die Christen hatten gewiss eine harte Zeit, als sie über Jahrzehnte hinweg während der Reconquista diese Mauern zu durchdringen versuchten. Der Name Reconquista bezieht sich auf die lange Periode (etwa 800 Jahre), in welcher die christlichen Königreiche versuchten, die Mauren von der iberischen Halbinsel zu vertreiben, und darin schließlich auch erfolgreich waren.

In anderen Teilen Malagas wurden viele der von Mauren besetzten Dörfer (sogar diejenigen, die eigene Festungen hatten) schnell erobert und ihre Burgen niedergebrannt. Es gab aber ein paar Städte, deren Widerstand stärker war. Alora war eine dieser Städte.
Ein Angriff nach dem anderen und die christlichen Streitkräfte versagten weiter. Erst im Jahr 1484, nach einem intensiven neuntägigen Kampf, gaben die Festungsmauern in Alora schließlich nach. Heute sind vom maurischen Widerstand allein die dekorative Stahltür und der Mirador übrig.



Wie es zu diesen Zeiten übliche Praxis war, wurden die maurischen Gebäude zerstört und an ihrer statt christliche Gebäude errichtet. Eines der beeindruckendsten Gebäude Malagas ist die Kirche Nuestra Señora De La Encarnacion, die auf dem Fundament der Moschee der Stadt erbaut wurde. Ein ganzes Jahrhundert (1600 bis 1699) wurde benötigt, um das gesamte Gebäude zu errichten.

Heute sind die Besucher noch immer von der majestätischen Architektur der Kirche beeindruckt. Diese zwei Gebäude, die Burg und die Kirche, sind so sehr mit der Geschichte Aloras verwoben, dass Ihr Besuch der Stadt erst mit einem Aufenthalt innerhalb ihrer Mauern komplett ist.



Buch mit Marbesol
Autovermietung Málaga | Autovermietung Marbella | Informationen Zu Málaga | Autoverkauf | Rechtliche Hinweise | Parkplatz Malaga Flughafen | Motorradverleih

MARBESOL · Málaga Aiport Office · Avda. del Comandante Garcia Morato, 48 · 29004 Málaga · Tlf. (+34) 952 23 49 16
Wir benutzen eigene und Cookies von Dritten, die für das Browsen nicht notwendig sind, mit analytischen Zielen, von der Installation von sozialen Plugins und angegliederten Cookies. Wenn Sie weiter browsen gehen wir davon aus, dass Sie ihren Gebrauch akzeptieren. Weitere Informationen..