marbesol car hire

Sehenswürdigkeiten in Nerja

Mietwagen Malaga

Informationen Zu Malaga > Orte Malaga > Nerja > Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Nerja





Die Höhlen von Nerja.- Sie liegen etwa 800 Meter über dem Meer, auf der Gebirgskette Sierra de Almijara, ca. 5 Km von der Stadt entfernt. Es gibt fast 5 Km waagerechter Galerien, doch nur 700 Meter können besucht werden. Sie wurden 1959 von einigen lokalen Jugendlichen gefunden. Das Wichtigste liegt im Sala del Cataclismo: eine 45 Meter hohe und 18 Meter breite Säule (die größte der Welt). Die vielfältigen Säulen, die Stalaktiten und Stalagmiten, die Höhlenmalerei und die gefundenen Reste stammen aus dem 22000 bis zum 1600 v.Chr.
Deswegen sind die Höhlen geologisch so wichtig. Sie gehören zur Kulturerbe. Da finden auch Veranstaltungen wie das Internationale Musik- und Tanzfestival (im Juli jedes Jahres) statt.

Europa-Balkon.- Es ist eine arabische Festung aus dem 9. Jahrhundert. Dort wurde im 17. Jahrhundert der Türm Torre de los Guardas erbaut. 1885 besuchte der König Alfons XII. Nerja nach dem Erdbeben, wurde von den ausgezeichneten Sichten von der Festung fasziniert und schlug vor, dass es Europa-Balkon hieß. Jetzt ist es ein schöner Aussichtspunkt und ein Muss der Stadt für Touristen.

Kirche El Salvador.- Die aktuelle Struktur stammt aus 1697, weil sie während des 17. Jahrhunderts vergrößert und reformiert wurde. Die Kirche hat drei Schiffe, von denen das zentrale Schiff ein Mudéjar-Stil Holzgewölbe hat. Es gibt auch einen quadratischen Turm, der 1724 errichtet und später reformiert wurde. Das Innere ist mit Fresken aus dem 17. Jahrhundert dekoriert.
Hervorzuheben sind auch ein Wandgemälde der Verkündigung Marias von Francisco Hernández und eine Skulptur von Christus aus Bronze von Aurelio Teno.





Ermita de las Angustias (Wallfahrtskirche).- Im Inneren gibt es eine Figur der Schutzpatronin Nerjas, die Virgen de las Angustias, sowie Fresken aus dem 17. Jahrhundert aus der Schule von Granada. Die Wallfahrtskirche ist klein, mit nur einem Schiff. Sie wurde im 17. Jahrhundert im Barockstil erbaut.
Kirche Nuestra Señora de las Maravillas.- Sie befindet sich in der nähen Gemeinde Maro, auf einem Platz neben einem Aussichtspunkt mit Blick zum Meer. Sie wurde im 17. Jahrhundert erbaut, obwohl sie später reformiert wurde. Da gibt es nur ein mit Holz bedecktes Schiff. Die Fassade ist schlicht, mit einem größen Retabel aus Keramik, das die Figur der Jungfrau zeigt. Zu betonen ist auch die große Tür, die eng und hoch ist und eine Spitze hat.

Iglesia de San Miguel (Michaelskirche).- Sie ist eine kleine Kirche aus dem 17. Jahrhundert, im Barock-Mudéjar Stil. Im gewölbten Hochaltar gibt es Gemälde mit Figuren der Apostel. Sie liegt auf einem Platz, Norden von der Altstadt.

Acueducto del Águila (Aquädukt).- Es liegt in der Nähe der Landstraße N-340, in Barranco de la Coladilla. Es wurde im 19. Jahrhundert für die Mühlen der alten Zuckerfabrik erbaut. Es isr perfekt konserviert worden und wird noch für die Bewässerung benutzt. Es hat vier Stocke von Bogengängen aus Ziegelstein, und die Fassade ist mit Mudéjar Hufeisenbogen dekoriert. Da gibt es auch Schreine in den oberen Stocken.

Naturschutzgebiet Acantilados de Maro.- Auch als Cerro Gordo bekannt. Es ist 12 Km lang und besteht aus Steilküsten und Buchten (in Richtung Granada). Die Landschaft ist ausgezeichnet und dort sind auch Pflanzen und Meertiere zu sehen.



Buch mit Marbesol
Autovermietung Málaga | Autovermietung Marbella | Informationen Zu Málaga | Autoverkauf | Rechtliche Hinweise | Parkplatz Malaga Flughafen | Motorradverleih

MARBESOL · Málaga Aiport Office · Avda. del Comandante Garcia Morato, 48 · 29004 Málaga · Tlf. (+34) 952 23 49 16
Wir benutzen eigene und Cookies von Dritten, die für das Browsen nicht notwendig sind, mit analytischen Zielen, von der Installation von sozialen Plugins und angegliederten Cookies. Wenn Sie weiter browsen gehen wir davon aus, dass Sie ihren Gebrauch akzeptieren. Weitere Informationen..